MENÜ MENÜ  

cover

Mehrzielorientierte Ablaufplanung bei auftragsorientierter Werkstattfertigung

Advances in Information Systems and Management Science, Bd. 17

Dietmar Stosik

ISBN 978-3-8325-0926-2
280 Seiten, Erscheinungsjahr: 2005
Preis: 45.50 €
Die auftragsorientierte Werkstattfertigung zeichnet sich im Gegensatz zu anderen Organisationsformen der Fertigung durch einen komplexen Materialfluss aus, so dass es zu wechselnden Engpässen im Produktionssystem kommt. Klassische, auf der MRP-Logik basierende Planungsverfahren versagen in diesem Fall und stehen seit langem in der Kritik. Zudem bieten die in der betrieblichen Praxis verbreiteten PPS-Systeme keine fundierte Entscheidungsunterstützung bei Zielkonflikten, wie sie im Dilemma der Ablaufplanung zum Ausdruck kommen.

Dietmar Stosik entwickelt zur Berücksichtigung der Mehrzielproblematik bei auftragsorientierter Werkstattfertigung ein Konzept, das

- der Retrograden Terminierung folgend eine Grobplanung vorsieht, bei der
- Auftragsfreigabe- und Reihenfolgeplanung simultan erfolgen, wobei
- die Generierung verschiedener Ablaufpläne durch eine mehrzielorientierte Variante des Simulated Annealing gesteuert wird, so dass
- die Entscheidung auf Basis einer Approximation der Menge Pareto-optimaler Ablaufpläne und einer graphischen Erweiterung der Aspiration-level Inter active Method erfolgen kann.

Das Buch richtet sich an Dozenten und Studenten der Wirtschaftsinformatik und Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Produktion und Logistik sowie Operations Research. In der Praxis ist es insbesondere für die Entwicklung von Advanced Planning Systems relevant, wenn eine mehrzielorientierte Lösungsraumsuche oder eine graphische Entscheidungsunterstützung benötigt wird.

Keywords:
  • Produktionsplanung und -steuerung (PPS)
  • Dilemma der Ablaufplanung
  • Mehrkriterielle Optimierung
  • Metaheuristik
  • Aspiration-level Interactive Method (AIM)

Kaufoptionen

45.50 €
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands


Wollen auch Sie Ihre Dissertation veröffentlichen?

cover cover cover cover cover cover cover cover cover