Geschichtsdidaktische Studien
ISSN: 2363-670X

Herausgeber_innen: Bettina Alavi, Markus Bernhardt, Charlotte Bühl-Gramer, Marko Demantowsky und Thomas Hellmuth


Pädagogische Hochschule Heidelberg, Universität Duisburg-Essen, Universität Erlangen-Nürnberg (Deutschland)
Pädagogische Hochschule / Universität Basel (Schweiz)
Universität Wien (Österreich)

Das Ziel dieser Reihe im Logos-Verlag Berlin besteht in der Schaffung einer Publikationsmöglichkeit für Qualifikationsschriften, Sammelbände und Einzelschriften im Bereich der Geschichtsdidaktik. Die Reihe richtet sich vor allem an Nachwuchswissenschaftler_innen, die nach einem Forum suchen, ihre Forschungen für die geschichtsdidaktische community sichtbar und reputierlich zu publizieren. Neben Dissertationen können auch sehr gute Abschlussarbeiten aufgenommen werden. Darüber hinaus können Tagungs- und Sammelbände publiziert werden. Eine Veröffentlichung von Materialbänden ist in einer Sonderreihe möglich.
Die Herausgeber_innen laden alle Interessent_innen zu Beiträgen ein und bitten, sich diesbezüglich an den Verlag oder an den geschäftsführenden Herausgeber, Prof. Dr. Marko Demantowsky, direkt zu wenden.

Bislang erschienene Bände:

Bd. 1: Marco Zerwas
Lernort 'Deutsches Eck'. Zur Variabilität geschichtskultureller Deutungsmuster
Bd. 2: Christoph Pallaske (Hrsg.)
Medien machen Geschichte. Neue Anforderungen an den geschichtsdidaktischen Medienbegriff im digitalen Wandel
Bd. 3: Christian Grieshaber (Hrsg.)
Sklaverei und Zwangsarbeit als Themen eines global orientierten Geschichtsunterrichts. Ein zentraler Beitrag zur Bildung eines globalen Geschichtsbewusstseins


Bitte senden Sie mir per email Informationen zu Neuerscheinungen dieser Buchreihe zu.
email: