cover

Der Einsatz von Steuerungsinstrumenten im Umweltschutz in Deutschland, Südafrika, der Volksrepublik China und Saudi Arabien im Vergleich. Beeinflussen der politische Regimetyp und das materielle Wohlstandsniveau den Einsatz von Steuerungsinstrumenten in der Boden-, in der Luft- und in der Wasserreinhaltung?

Marius Melzer
ISBN 978-3-8325-4418-8
566 Seiten, Erscheinungsjahr: DISS
Preis: 49.00 EUR

Stichworte/keywords: Umweltschutz, Umweltpolitik, Vergleichende Politikwissenschaft, Autokratien, Wasserreinhaltung

Marius Melzer (geb. 1985) hat erforscht, mit welchen Steuerungsinstrumenten Deutschland, Südafrika, die Volksrepublik China und Südafrika im Umweltschutz agieren. Das Kernergebnis der Untersuchung ist, dass nur in Deutschland alle Steuerungsinstrumente (Hierarchie, ökonomische Anreize, Kooperation und Information) umfassend zum Umweltschutz eingesetzt werden. In den anderen untersuchten Staaten führen das Fehlen der Demokratie sowie eines materiell hohen Wohlstandsniveaus zu einer geringeren Nutzung der ökonomischen Anreize, dazu bieten die untersuchten Autokratien kaum Partizipationsmöglichkeiten für die Zivilgesellschaft. Dadurch erhält die Verwaltung weniger Informationen und für die umweltbelastenden Unternehmen bestehen geringere Motivationen in den Umweltschutz zu investieren als in Deutschland.

Exemplar(e)