cover

Unbewusstheit in der Macht und negative Dialektik des sozialen und politischen Reglementierungszwangs. Fallbeispiel Äthiopien und Ägypten

Mohammed Ahmed Hassen
ISBN 978-3-8325-3982-5
390 Seiten, Erscheinungsjahr: 2015
Preis: 39.00 EUR

Inhaltsverzeichnis (PDF)

Stichworte/keywords: Kleptokratie, Militarismus, Demokratie

Warum scheiterte die Demokratiebewegung im Arabischen Frühling? Warum bleibt der Aufbau demokratisch regierter Staaten in Afrika immer wieder im Ansatz stecken? Und warum werden ethnische und nationale Konflikte nicht auf demokratischem Weg gelöst? Der in Äthiopien geborene, in Dschibuti aufgewachsene und nach Deutschland emigrierte Somalier Mohammed Ahmed Hassen geht in seinem Buch diesen Fragen am Beispiel von Äthiopien und Ägypten nach. In seinem Werk bietet er einen Einblick in die Psychologie der Macht, die Kolonialgeschichte beider Länder und deren Wirkung bis in die Gegenwart sowie die jahrhundertealte Demokratie des Volkes der Oromo.

Kaufoptionen
print:39.00 EUR 
Exemplar(e)

eBook*:34.50 EUR
eBundle*49.00 EUR
(innerhalb Deutschlands)
55.50 EUR
(außerhalb Deutschlands)

Bei Interesse an Multiuser- oder Campus-Lizenzen (MyLibrary) füllen Sie bitte das Formular aus oder schreiben Sie eine email an order@logos-verlag.de

*Sie können das eBook (PDF) entweder einzeln herunterladen oder in Kombination mit dem gedruckten Buch (eBundle) erwerben. Der Erwerb beider Optionen wird über PayPal abgerechnet - zur Nutzung muss aber kein PayPal-Account angelegt werden. Mit dem Erwerb des eBooks bzw. eBundles akzeptieren Sie unsere Lizenzbedingungen für eBooks.