cover

Leiharbeit in Deutschland und Großbritannien. Eine rechtsvergleichende Analyse zur Umsetzung der Richtlinie 2008/104/EG

Arbeit und sozialer Schutz, Bd. 27

Heiner M. Feldhaus
ISBN 978-3-8325-3495-0
464 Seiten, Erscheinungsjahr: 2013
Preis: 55.00 EUR

Inhaltsverzeichnis (PDF)

Stichworte/keywords: Leiharbeit, Arbeitnehmerüberlassung, Zeitarbeit, Rechtsvergleich, Großbritannien

Rezension:

"Feldhaus gibt in seiner Dissertation einen umfassenden Überblick über die Umsetzung der Leiharbeitsrichtlinie im deutschen und britischen Recht und ist damit besonders an der Rechtsvergleichung interessierten Lesern zu empfehlen.... Auch Arbeitsrechtler mit Fokus auf das deutsche Recht profitieren von der ausführlichen Darstellung der Richtlinienumsetzung in die nationale Rechtsordnung." Jonas Wolf, In: EuZA, Heft 1 2015, S. 136-138

Inhalt:

Die Leiharbeit ist spätestens seit ihrer grundlegenden Liberalisierung in Deutschland im Jahre 2003 in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses gerückt. Auch in den anderen Ländern der Europäischen Union dient die Leiharbeit als wichtiges beschäftigungspolitisches Instrument. Um den Schutz der Leiharbeitnehmer mit dem Flexibilitätsbedarf der Unternehmen in Einklang zu bringen, haben das Europäische Parlament und der Rat der Europäischen Union nach jahrelangen Vorarbeiten am 19.11.2008 die Leiharbeitsrichtlinie 2008/104/EG erlassen. Bereits die Tatsache, dass sich der europäische Entscheidungsprozess über Jahre hingezogen hat, lässt darauf schließen, dass die nationalen Vorschriften zur Leiharbeit innerhalb Europas sehr unterschiedlich sind. Dies hat der Autor zum Anlass genommen, exemplarisch die deutschen und die britischen Regelungen zur Arbeitnehmerüberlassung zu untersuchen und zu vergleichen.

Hierbei stehen die Schwierigkeiten, die sich aus der Umsetzung der Richtlinie in das nationale Recht ergeben haben, im Mittelpunkt. Anhand der Richtlinienvorgaben, wie dem Gleichbehandlungsgrundsatz oder dem Recht auf gleichen Zugang zu Gemeinschaftseinrichtungen und -diensten, stellt der Autor das deutsche und das britische Recht gegenüber und überprüft beide Rechtsordnungen auf ihre Richtlinienkonformität. Im Zuge einer detaillierten Auseinandersetzung mit den Richtlinienvorgaben und deren Umsetzung wird die Frage beantwortet, inwieweit die Umsetzung der Leiharbeitsrichtlinie zu einer Angleichung der Rechtsordnungen Deutschlands und Großbritanniens geführt hat und inwieweit die Richtlinie ihrem in Art. 2 formulierten Ziel des Schutzes der Leiharbeitnehmer und der Verbesserung der Qualität der Leiharbeit gerecht wird.

Exemplar(e)

Dieses Buch ist auch als eBook (PDF) erhätlich. Sie können es entweder als reines eBook herunterladen oder in Kombination mit dem gedruckten Buch (eBundle) erwerben. Der Erwerb beider Optionen wird über PayPal abgerechnet - zur Nutzung muss aber kein PayPal-Account angelegt werden.

Mit dem Erwerb des eBooks bzw. eBundles akzeptieren Sie unsere Lizenzbedingungen für eBooks.

eBook:    51.00 EUR ->

eBundle: 65.00 EUR ->
innerhalb Deutschlands (versandkostenfrei):          
außerhalb Deutschlands (Versandkosten: 4 EUR):

Bei Interesse an Multiuser- oder Campus-Lizenzen (MyLibrary) füllen Sie bitte das Formular aus oder schreiben Sie eine email an order@logos-verlag.de


Wollen auch Sie Ihre Dissertation veröffentlichen?