Ist die Identität Europas möglich? Zu philosophischen, politischen und historischen Aspekten einer europäischen Identität

Thematicon, Bd. 10

Cezary Koscielniak, Janusz Wisniewski [Hrsg.]
ISBN 978-3-8325-0704-6
175 Seiten, Erscheinungsjahr: 2004
Preis: 21.00 EUR

Stichworte/keywords: Europa , kulturelle Identität , Erweiterung der Europäischen Union , Globalisierung , Staatsbürgerschaft vs. Unionsbürgerschaft

Am 1. Mai 2004 hat sich die Europäische Union auf 25 Länder erweitert. Die Erweiterung der Gemeinschaft durch die neuen Mitgliedsländer ist einerseits ein symbolisches Ende des Jalta-Systems, aber andererseits wirft sie neue Fragen auf und wird noch unbekannte Herausforderungen bringen.

Die Erschaffung einer gemeinsamen Identität der Nationen Europas überschreitet den politischen und institutionellen Rahmen. Identität ist ein gemeinsamer Raum, auf den sich jeder unabhängig von der Sprache, der Kultur, der Religion, der geschichtlichen Erfahrungen und der wirtschaftlichen Situation berufen kann. Der Aufbau eines solchen Raumes wird vor dem Hintergrund des durch verschiedene historische Erfahrungen geschaffenen nationalen Gedächtnisses nicht leicht werden.

Ziel der in dieser Publikation versammelten Beiträge ist die Antwort auf die Frage nach der Identität Europas. Gleichzeitig werden die Hindernisse aufgezeigt, die der Schaffung einer gemeinsamen Identität Europas im Wege stehen.

Kaufoptionen
print:21.00 EUR 
Exemplar(e)